Studie zur Ermittlung der Bedarfe an Wohnraum, Fachkräften und Infrastrukturen in den Südgemeinden des Landkreises Dahme-Spreewald

2018-2019

Der Landkreis Dahme-Spreewald zeichnet sich durch seine heterogene Struktur und Vielfalt aus: Flughafen und Berliner Umland im Norden, Spreewald und ländlich geprägte Amtsgemeinde im Süden. Im Rahmen der Studie werden Analysen, Ziele und Handlungsempfehlungen für die Themen Wohnraum, Fachkräfte und Infrastruktur erarbeitet.

Den brandenburgischen Landkreis Dahme-Spreewald (LDS) kennzeichnet räumlich-strukturell eine breite Vielfalt. Im Norden profitieren die Gemeinden als Berliner Umland vom Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum der Berliner Metropolregion. Im Süden hingegen sind Gemeinden vor allem vom Tourismus geprägt, und stehen teilweise vor der Herausforderung auf Schrumpfung und infrastrukturellen Schwächen zu reagieren.

Vor dem Hintergrund einer integrierten Betrachtung der Themenfelder Wohnen, Arbeiten und Infrastruktur werden diese mit Fokus auf den Südraum verknüpft betrachtet und gemeinsam mit lokalen Akteuren erarbeitet. Im Ergebnis entsteht somit eine Studie als belastbare Grundlage für künftige Planungen und strategische Entwicklungen.

Kooperationspartner: