Forschung zur Ausweitung kommunaler Wohnungsbestände

seit 2017

Zahlreiche Wohnungsmärkte in Deutschland sind bereits angespannt oder zeigen Tendenzen einer Anspannung. Unter diesen veränderten Vorzeichen messen die Städte und Gemeinden ihren Wohnungsbeständen wieder eine größere Bedeutung bei. Bei einer Ausweitung des Wohnungsangebots im bezahlbaren Segment spielen kommunale Wohnungsunternehmen damit oft eine wichtige oder sogar herausragende Rolle. In einem Forschungsprojekt untersucht RegioKontext derzeit gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Urbanisitik die verschiedenen Strategien, Instrumente und Rahmenbedingungen dieser Aktivitäten.

 

Kooperationspartner: