Gemeinschaftlich Wohnen: Analyse zu ökonomischen Potentialen

seit 2017

Gemeinsam mit der Stadt Potsdam geht ein Forschungskonsortium zwei Fragen nach. Erstens: Welche Möglichkeiten bieten neue Formen des gemeinschaftlichen Wohnens für die Stadtentwicklung? Zweitens: Mit welchen Instrumenten könnten diese neuen Wohnformen gefördert und umgesetzt werden? Bundesweit werden neue Wohnformen analysiert. Als Laborstadt wurde Potsdam ausgewählt.

RegioKontext arbeitet in dem Forschungsverbund mit und widmet sich der Frage, welche ökonomischen Effekte sich durch gemeinschaftliche Wohnformen ergeben. Dabei wurden zehn verschiedene Fallbeispiele untersucht.

Kooperationspartner: